Sozialverband VdK Deutschland e.V.

Hallo lliebe Mitstreiter,

 

gestern war ich auf der Aktionsveranstaltung des VdK zur Bayern-Wahl und habe natürlich den DVG und seine Belange vertreten. Auf dem Podium waren Sozialministerin Kerstin Schreyer (CSU), Natascha Kohnen (SPD), Hubert Aiwanger (Freie Wähler) und Ulrich Leiner (Grüne). 

 

Ich fragte, wann denn das Unrecht der Doppelverbeitragung abgeschafft wird. Die SPD sieht es ein und will es abschaffen, auch die Grünen und Aiwanger sowieso, für den dieses Unrecht ein "politische Bombe" ist. Nur Kerstin Schreyer eiert herum, sie wolle das erst mit ihren Kollegen besprechen. 

 

Ich habe dazu auf meinem Blog einen Bericht verfasst. Hier die URL 

https://vorunruhestand.de/2018/09/doppelverbeitragung-war-ein-fehler-und-muss-korrigiert-werden/

 

Es tut sich was in Bayern. Nur die CSU bremst und mittlerweile wird das immer mehr Leuten bewusst. 

Heitere Grüße aus Olching

Redaktionsbüro

Helmut Achatz, 15.9.18

"MUSTERKLAGEN-Krankenkassenbeiträge auf Betriebsrenten und andere Versorgungsbezüge" 

Stellungnahme des VdK vom 21.1.16
Stellungnahme des Sozialverbands VdK Deutschland e.V. vom 21.1.16 zum Antrag "Gerechte Krankenversicherungsbeiträge für Direktversicherungen und Versorgungsbezüge-Doppelverbeitragung vermeiden"
VdK Stellungnahme.pdf
PDF-Dokument [305.8 KB]

SUCHFELD (für Begriffe auf unserer Homepage)

site search by freefind advanced

AKTUELLES

Artikel 10-2018

ARCHIV

Archiv

TERMINE

Termine

MITGLIEDERANTRAG

Mitgliederantrag

Hier finden Sie uns

Direktversicherungs-

geschädigte e.V.

 

Gerhard Kieseheuer
Buchenweg 6
59939 Olsberg

 

Kontakt

Bitte benutzen Sie unser

Kontaktformular:

 

Kontakt

 

HELPCHECK

Überprüfung klassischer Lebensversicherungen zwecks Rückzahlung der Beiträge plus Zinsen

https://www.helpcheck.de/dvg

 

Unser Verein ist auch auf Facebook vertreten:

Facebook

Druckversion Druckversion | Sitemap
© (2015 Direktversicherungsgeschädigte e.V.)

Anrufen

E-Mail

Anfahrt