Artikel über Direktversicherungen unserer Mitglieder und anderer Betroffener

"Haller fühlt sich vom Staat betrogen"

"Hans-Joachim Otte ist einer von 16 Millionen Betriebsrentnern, die doppelt zahlen"

 

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Guetersloh/Halle/3836206-Hans-Joachim-Otte-ist-einer-von-16-Millionen-Betriebsrentnern-die-doppelt-zahlen-Haller-fuehlt-sich-vom-Staat-betrogen?fbclid=IwAR2Fs4lmZsPdBUR2T3LfpH_4LVxrufIUql9zGsb550m1r2jB4HrrGO5NNo8

 

Westfalen Blatt, 22.6.19, Klaus-Peter Schillig

Nürnberger Nachrichten vom 16.05.2019

 

Wieder ein großer Erfolg in unserer Öffentlichkeitsarbeit. Die "Nürnberger Nachrichten" widmen unserem Thema eine ganze Seite. 

Vielen Dank an Frank Müller, Stammtischleiter DVG e.V. Franken, der das Ganze initiiert hat und uns die Links zu den einzelnen Artikeln zugeschickt hat:

 

nn.ger.app.newsmemory.com/publink.php?shareid=40be3d3a0  

Seite 1: "Erst angelockt, dann abgezockt"

 

nn.ger.app.newsmemory.com/publink.php?shareid=068dc1b1d

Seite 2: „Vom Staat entäuscht“, HARALD BAUMER

 

nn.ger.app.newsmemory.com/publink.php?shareid=0955d1e31   

Seite 3: „Wir wurden betrogen“, KLAUS WONNEBERGER

 

nn.ger.app.newsmemory.com/publink.php?shareid=1955d1e31

Seite 3 : „Wie die grauen Herren“, HARALD BAUMER

 

 

"Wir wurden betrogen"

https://www.nordbayern.de/politik/wir-wurden-betrogen-1.8907258?searched=true

Nordbayern, 15.5.19

"Betriebrentner fühlen sich verschaukelt"

 

https://www.nw.de/nachrichten/wirtschaft/22452651_Betriebsrentner-fuerchten-um-Entlastung.html

Neue Westfälische, 11.5.19, Carolin Nieder-Entgelmeier

"Wenig Hoffnung für Direktversicherte und Betriebsrentner"

 

https://www.noz.de/deutschland-welt/gut-zu-wissen/artikel/1682623/wenig-hoffnung-fuer-direktversicherte-und-betriebsrentner

NOZ, 20.3.19, Manuel Glasfort

"Und plötzlich hält die Krankenkasse noch mal die Hand auf"

 

https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-02/betriebsrente-doppelverbeitragung-sozialbeitraege-direktversicherung-altersvorsorge

Zeit Online, 14.2.19, Tina Groll

"Erst angelockt dann abgezockt

Die betriebliche Vorsorge fürs Alter ist immer weniger wert. Doch nur wenige Rentner rühren sich. Das will ein Verein für Geschädigte von Direktversicherungen nun ändern."

 

https://www.xn--schsische-v2a.de/plus/erst-angelockt-dann-abgezockt-5004095.html

Gunnar Klehm, 27.11.18, Sächsische Zeitung

"Krankenkasse kassiert bei Betriebsrente - Doppelbeitrag auf Betriebsrente: Eine Metallerin klagt an"

 

https://www.igmetall.de/Betriebsrente-doppelte-Beitraege-29879.htm

IG Metall, 16.8.18

"Ein Dammer kämpft für Direktversicherte"
Oldenburgische Volkszeitung, 21.7.18, Klaus-Peter Lammert
Mit Genehmigung des Verlages dürfen wir diesen Artikel veröffentlichen.
18-07-21-ov-Hellebusch.pdf
PDF-Dokument [206.6 KB]

SWR-Marktcheck 03.07.2018 "Böses Erwachen beim Auszahlen"

 

"Seit Jahren rät die Politik, privat für das Alter vorzusorgen - zum Beispiel mit Betriebsrenten. Die haben aber einen signifikanten Haken."

https://www.swr.de/marktcheck/hohe-sozialangaben-auf-betriebsrenten-boeses-erwachen-beim-ausbezahlen/-/id=100834/did=21732702/nid=100834/u8mv1b/index.html

Um das Video sehen zu können, bitte links unten in dem Bild auf den Pfeil klicken!

 

Das ist ein weiterer Meilenstein in unseren Bemühungen, diesen Sozialskandal einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und die Politik wach zu rütteln, endlich mit den Lippenbekenntnissen aufzuhören und konkrete Taten folgen zu lassen. Der SWR hat gründlich recherchiert, der Beitrag ist hervorragend. Mein Dank gilt insbesondere Frau Heike Scherbel vom SWR und unserem Mitglied Anne, die sich als Betroffene zur Verfügung gestellt hat.
Dietmar Hruschka 
Stellv. Bundesvorsitzender Direktversicherungsgeschädigte e.V.

 

****************************************************************************

Dank unseres stellv. Bundesvorsitzenden an den SWR, Frau Scherbel

 

Betreff: SWR Marktcheck Betriebsrenten

 

Hallo Frau Scherbel,

 

der heute gesendete Beitrag findet unsere höchste Zustimmung und Anerkennung! Wir bedanken uns ganz herzlich bei Ihnen für Ihre gründlichen und sachlichen Recherchen zum Thema. Es bleibt zu hoffen, dass damit auch noch nicht Betroffene auf das Thema aufmerksam werden und vor allem….. dass damit die politisch Verantwortlichen in Berlin ihren Lippenbekenntnissen endlich konkrete Taten folgen lassen. Ganz besonders prägnant war das Fallbeispiel Anne und ihr Versicherungsberater. Das wurde hervorragend in Szene gesetzt.

Frau Sternberger-Frey hat sich wieder einmal als absolut kompetente Expertin auf diesem Gebiet erwiesen und den Sachverhalt, sprich Skandal, verständlich für Jedermann rübergebracht.

Ich selbst möchte mich bei Ihnen ganz herzlich für die Zusammenarbeit in Vorbereitung der Sendung bedanken! Es hat mir wirklich Freude gemacht, mit Ihnen zusammen arbeiten zu können. Ich hatte immer den Eindruck, dass Sie an diesem Thema sehr interessiert sind und einen sachlich fundierten Beitrag gestalten wollten. Das ist Ihnen – im wahrsten Sinne – wirklich gelungen!

Dafür ein großes Dankeschön!

Sofern – wie von Ihnen angedeutet – Nachfolgesendungen zu diesem Thema geplant sind, stehen wir Ihnen jederzeit mit voller Unterstützung zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Dietmar Hruschka

Stellv. Bundesvorsitzender Interessenverband Direktversicherungsgeschädigte e.V.

Dreh mit Hauptstadtstudio ARD am 12.03.2018 für Tagesthemen

 

Momentan nehmen wir richtig an Fahrt auf. Am 12.03. 2018 dreht das Hauptstadtstudio ARD in Berlin mit uns.

Die Ausstrahlung der Sendung ist am 28.03.2018, in den ARD - Tagesthemen erfolgt: http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt-5893.html

"Rentner fühlen sich betrogen" - "Seit 2004 kämpfen Versicherte gegen die Beitragspflicht auf betriebliche Altersversorgung"

"Altersvorsorge-Betriebsrentner zahlen weiter doppelt"

Ärger um die Altervorsorge „Das ist staatlich organisierter Raub“

WICHTIG-Eintrag Gästebuch "Hart aber fair"

Liebe Mitglieder,

bitte nutzt die Chance und gebt Kommentare im Gästebuch zur kommenden Sendung am 22.01.18 um 21 Uhr im Ersten bei "Hart aber fair" ab. Es geht um das Thema "Crash der Lebensversicherungen: Panikmache oder echte Gefahr?" Da können wir gut unsere Thematik unterbringen.:

https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch364.html

 

Liebe Mitglieder und alle Betroffenen,

das war ein großer Erfolg heute Abend, denn bei "Hart aber fair" kam unser Thema zur Sprache. Zu verdanken haben wir das allen, die sich an den zahlreichen Kommentaren im Gästebuch zur Sendung beteiligt haben. Dafür ein großes Dankeschön!

Sobald die Sendung in der Mediathek verfügbar ist, werde ich den Link hier einstellen, damit alle sich die Beiträge nochmals in Ruhe ansehen können. Jetzt heißt es dran bleiben und unsere Interventionen verstärken.

Morgen wird unser Vorsitzende Kontakt zu Hr. Brinkhaus aufnehmen.

"Kämpfer für Gesetzesänderung"

"Sparer über den Tisch gezogen": Schmidt spricht Klartext Landtagsabgeordnete sucht Dialog zum Verein Direktversicherungsgeschädigte -

Unser Mitglied Karl-Heinz Rademacher hat in der Weilheimer Tagblatt einen Bericht gebracht.

Klage von Herbert Heins zu Direktversicherung abgewiesen

"Servicezeit WDR Verlustgeschäft Betriebsrente"- Bericht über unser Mitglied Rita Höcker

WDR dreht mit einem Mitglied des DVG e.V.

Frau Rita Höcker (Mitglied DVG e.V.) hat uns gerade informiert, dass Hr. Kuder vom WDR den Auftrag erhalten hat, eine Sendung über die Betriebsrenten im Rahmen der „Servicezeit“ zu produzieren.

 

Die Aufnahme mit Frau Höcker ist für Ende Juni, Anfang Juli geplant.

 

Frau Höcker wird über 2 ihrer Direktversicherungen sprechen, die sie vorzeitig gekündigt und im letzten Jahr ausbezahlt bekommen hat. Somit liegen hier konkrete Berechnungen über die Beiträge zu ihrer Krankenversicherung vor, ebenso der gesamte Schriftverkehr mit der Krankenkasse.

Artikel in "Bild der Frau" zu unseren Direktversicherungen - "Wir fühlen uns vom Staat betrogen"

Heute dürfen wir mit Genehmigung des Verlages von "Bild der Frau" diesen hervorragenden Bericht über unsere Mitglieder, Ingrid Wulff und Petra Haase, veröffentlichen, in welchem sie unsere Direktversicherung ansprechen. Ein ganz großes Dankeschön an die Beiden, dass sie ihre eigene Direktversicherungs-Problematik öffentlich gemacht haben.

 

Bild der Frau 02/2017

Rena Beeg, Redakteurin Aktuelles/Sonderaufgaben BILD der FRAU

Artikel in "Bild der Frau" von 02/2017
Artikel in "Bild der Frau" von 02/2017 - "Wir fühlen uns vom Staat betrogen"
Rena Beeg, Redakteurin Aktuelles/Sonderaufgaben BILD der FRAU
Bild der Frau.jpg
JPG-Datei [3.6 MB]

"Direktversicherter Osnabrücker zog vor Gericht"

Direktversicherter Osnabrücker zog vor Gericht

 

Ein Artikel in der NOZ vom 17.2.2017 von Waltraud Messmann

"Erst angelockt, dann abgezockt"

"Reinhard Weidinger aus Schnufenhofen ist sauer. Er muss auf seine Direktversicherung 18 Prozent Sozialabgaben bezahlen."

 

http://www.mittelbayerische.de/region/neumarkt/gemeinden/seubersdorf/erst-angelockt-dann-abgezockt-21175-art1465748.html

 

Mittelbayerische vom 18.12.16, Peter Tost

"Interessenverband warnt: „Hände weg von Direktversicherungen!“

"Rentner fühlen sich um Altersvorsorge betrogen"

http://www.maz-online.de/Brandenburg/Renter-fuehlen-sich-um-Altersvorsorge-betrogen

 

 Märkische Allgemeine vom 3.4.16, Quelle epd, Torsten Gellner 

"Belastung von Lebensversicherungen Der Aufstand der Senioren"

Fragen an Politiker über die Plattform abgeordnetenwatch.de

Hier die Antwort von Guido Wolf MdL (CDU) auf der Plattform abgeordnetenwatch.de an unser Mitglied Klaus Buchholz auf die Frage zum Thema Soziales vom 15.2.16:

 

http://www.abgeordnetenwatch.de/index.php?cmd=223&q=direktversicherung 

Bericht vom SWR 1- Böse Überraschung im Ruhestand Minusgeschäft bei Direktversicherung

Manuskript Interview vom SWR 1 mit Peter Weber 27.1.16
Manuskript SWR 27.1.16.docx
Microsoft Word-Dokument [12.8 KB]

"Reform im Frühjahr 2016? Geschädigte von Direktversicherungen dürfen hoffen"

"Osnabrück. Viele Arbeitnehmer, die sich für eine betriebliche Altersvorsorge über eine Direktversicherung entschieden haben, fallen bei der Auszahlung der Kapitalleistung im Alter aus allen Wolken: Denn erst dann merken die meisten, dass seit 2004 auf die ausgezahlte Summe Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung fällig werden. Von der Politik fühlen sich die Betroffenen getäuscht und betrogen."

http://www.noz.de/deutschland-welt/gut-zu-wissen/artikel/649594/geschadigte-von-direktversicherungen-durfen-hoffen

 

Neue Osnabrücker Zeitung vom 17.12.15 Waltraud Messmann

Betrifft unser Mitglied Hr. Kurt Finke

Kommentare zu diesem Artikel-Stand Januar 2016
NOZ vom 17 12 2015_48 Kommentare auf 10 [...]
PDF-Dokument [166.3 KB]

Doppelte Krankenkassenbeiträge auf Betriebsrenten bringen Rentner in Rage - Böses Erwachen

http://webapp.donaukurier.de/nachrichten/topnews/Ingolstadt-krankenkasse-rente-Boeses-Erwachen;art154776,3158543

 

Donaukurier 14.12.15 Suzanne Schattenhofer

Betrifft unser Mitglied Hr. Kurt Lindinger

 

Liebe Mitglieder, der Artikel im Donaukurier ist leider nicht mehr erreichbar unter diesem Link wie wir feststellen mussten. Vielleicht gab es zu viel Kommentare? Unsere Mitglieder können den Artikel allerdings auf der internen Seite lesen.

Was von der Betriebsrente übrig bleibt

Jetzt schlagen die Betroffenen zurück-Verein "Direktversicherungsgeschädigte" will Druck auf die Politik aufbauen

Artikel im Hamburger Abendblatt - "Tricks bei der Betriebsrente? Jetzt klagen die Rentner"

Direktversicherung: doppelt abkassiert!

Betroffene wehren sich dagegen, dass sie bei der Auszahlung ihres Sparvertrags auf eine Kapitallebensversicherung Sozialbeiträge zahlen müssen. Doch ihre Aussichten sind schlecht.

 

http://www.handwerksblatt.de/handwerk/direktversicherung-doppelt-abkassiert-24913.html

 

Artikel im Handwerksblatt vom August 2015

Betrifft unser Mitglied Gerhard Kieseheuer

Kommentare zu diesem Artikel: Stand: Januar 2016
8_2015_Kommentare Handwerksblatt_126.pdf
PDF-Dokument [189.6 KB]

Im Kommentar Nr. 59 meldet sich ein Jurist zu Wort:

Wenn der Staat die Rendite frisst

http://www.derwesten.de/politik/wenn-der-staat-die-rendite-frisst-aimp-id9346544.html

 

WAZ vom 14.5.14

Betrifft unsere Mitglieder Dieter Möller, Herbert Nass und Peter Buschmann

Nordhorner kämpft gegen Krankenkassenreform

http://www.gn-online.de/Nachrichten/Nordhorner-kaempft-gegen-Krankenkassenreform-105913.html

 

Grafschafter Nachrichten vom 9.4.15 von Norman Mummert
Betrifft unser Mitglied Hr. Hoesmann

Diskussion Direktversicherung: Riesige Empörung bei Betroffenen

Kommentare zum Artikel im Handwerksblatt aus dem Jahr 2013
9_2013_Handwerksblatt_Kommentare 151.pdf
PDF-Dokument [178.0 KB]

SUCHFELD

Um Begriffe vorwiegend auf der Homepage zu finden, bitte dvg hinter den Suchbegriff einfügen, z.B. altersvorsorge dvg

AKTUELLES

Artikel 07-2019

ARCHIV

Archiv

TERMINE

Termine

MITGLIEDERANTRAG

Mitgliederantrag

Hier finden Sie uns

Direktversicherungs-

geschädigte e.V.

 

Gerhard Kieseheuer
Buchenweg 6
59939 Olsberg

 

Kontakt

Bitte benutzen Sie unser

Kontaktformular:

 

Kontakt

 

HELPCHECK

Überprüfung klassischer Lebensversicherungen zwecks Rückzahlung der Beiträge plus Zinsen

https://www.helpcheck.de/dvg

 

Unser Verein ist auch auf Facebook vertreten:

Facebook

Druckversion Druckversion | Sitemap
© (2015 Direktversicherungsgeschädigte e.V.)

Anrufen

E-Mail

Anfahrt