CDU/CSU

"Betriebsrenten sorgen für Ärger" - Karliczek: „Müssen Lösung finden“

Anja Karliczek sucht einen Weg, die Doppel-Verbeitragung von Betriebsrenten rückgängig zu machen.

 

http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Steinfurt/2664245-Karliczek-Muessen-Loesung-finden-Betriebsrenten-sorgen-fuer-Aerger

 

Achim Giersberg, 16.01.17

 

CDU-Beschluss C 159: Keine doppelte Belastung bei der Auszahlung der privaten Lebens- und Rentenversicherungen

https://www.cdu.de/system/tdf/media/dokumente/cdupt16_sammlung_der_initiativantraege_und_empfehlungen_der_antragskommission.pdf?file=1

(Seite 14)

 

Initiativantrag Nr. C 159 

der Delegierten Adolf Kessel MdL, Patrick Schnieder MdB, Günther Schartz

und weiterer 27 Delegierter:
Keine doppelte Belastung bei der Auszahlung der privaten Lebens- und Rentenversicherungen. Die Belegung von Lebens- und Rentenversicherungsleistungen mit Steuern und Sozialabgaben ist einer erneuten Prüfung zu unterziehen, soweit die Lebens- und Rentenversicherungsbeiträge aus dem Netto-Einkommen der Versicherten gezahlt  wurden, mit dem Ziel, eine Doppelbelastung zu unterbinden.

 

Die Antragskommission empfiehlt, den Antrag C 159 anzunehmen

 

Sonstige Beschlüsse

29. Parteitag der CDU Deutschlands in Essen

 

https://www.cdu.de/system/tdf/media/dokumente/cdupt16_sonstige_beschluesse.pdf?file=1

(Seite 52)

 

Union will Krankenkassenbeiträge auf Betriebsrenten streichen

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2016-08/38294281-union-will-krankenkassenbeitraege-auf-betriebsrenten-streichen-003.htm

 

 finanznachrichten.de vom 15.8.16

 

Dies ist eine richtig gute Nachricht für unseren Verein und alle Betroffenen, die sich seit Vereinsgründung so massiv und kontinuierlich für die Abschaffung der Krankenkassenbeiträge auf Direktversicherungen eingesetzt haben. Nicht zuletzt haben alle sachlich geführten, persönlichen Gespräche mit den Politikern zu dieser positiven Entwicklung beigetragen. Wir können also mehr denn je hoffen, dass wir unser Ziel bald erreichen werden.

Mail unseres Mitgliedes Horst Debusmann vom 8.2.16 an Peter Weiß (CDU)
Hr. Debusmann nimmt Bezug auf den offenen Brief, den Peter Weber an Hr. Weiß, Sozialexperten der CDU, geschickt hat und geht nochmals auf die Anhörung im Gesundheitsausschuss ein.
Mail Horst Debusmann vom 8.2.16 an Peter[...]
PDF-Dokument [593.1 KB]
Offener Brief an den CDU-Sozialexperten Peter Weiß - ABZOCKE 2.0 -
Offener Brief vom 8.2.16 von unserem Vorstandsmitglied Peter Weber an den CDU Sozialexperten Peter Weiß - ABZOCKE 2.0 -
Hier geht es darum, "dass man die Problematik der Doppelverbeitragung
nur für Neuverträge lösen könne. Eine Rückabwicklung bis zum Jahr 2004
könne nicht gestemmt werden, das würde die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) Milliarden kosten. Eine Lösung könne es nur für Neuverträge geben.“
20160208 Pressemeldung - Offener Brief a[...]
PDF-Dokument [126.4 KB]

Antrag der Senioren-Union der CDU an den 28. Bundesparteitag der CDU Deutschlands

Peter Weiß-Vorsitzender der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales und Berichterstatter für Alterssicherung/Rentenversicherung im Interview

http://www.lbav.de/der-nichtauftritt-des-dritten-akteurs/#more-7067

 

Leiter-bAV.de

von Pascal Bazzazi, Köln; Berlin, 20. Oktober 2015

SUCHFELD (für Begriffe auf unserer Homepage)

site search by freefind advanced

TERMINE

Termine

MITGLIEDERANTRAG

Mitgliederantrag

NEWSLETTER

Newsletter

Hier finden Sie uns

Direktversicherungs-

geschädigte e.V.

 

Gerhard Kieseheuer
Buchenweg 6
59939 Olsberg

 

Kontakt

Bitte benutzen Sie unser

Kontaktformular:

 

Kontakt

 

Unser Verein ist auch auf Facebook vertreten:

Facebook

Druckversion Druckversion | Sitemap
© (2015 Direktversicherungsgeschädigte e.V.)

Anrufen

E-Mail

Anfahrt